header
Fußball 04.05.2019 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen Ü32 I: Neue Aufwärmhoodies - aber Niederlage gegen die SG Gessel/Ristedt

"Danke Schön" an die Firma Schierloh Engineering und Söhnke Schierloh für die tollen neuen Aufwärmhoodies für unsere Ü 32. Sie waren das positive Highlight des Spieltags am 03.05.2019.

So gut wie die Sweatshirts sah unser Team nämlich zu keiner Zeit gegen die SG Gessel/Ristedt, das Schlusslicht der Tabelle, aus. Letztlich verlor die Röper-Elf das Spiel nicht unverdient mit 1:2 (1:1).

Das Spiel auf wenig hohem Niveau plätscherte so dahin, als der Gesseler Schlussmann eine Flanke von Christian Röper eigentlich schon gefangen hatte, sich dann aber überlegt, den Ball ins Netz zu werfen - 1:0 für die SG Süstedt. Dann hätte es kurze Zeit später eigentlich einen Freistoß für Alex Güber geben müssen, der Schiri aber entschied auf Freistoß für Gessel. Dieser segelte in den Strafraum und die Süstedter Abwehr war nicht entschlossen genug, zu klären - logische Folge: Einschlag im langen Eck und 1:1 zur Pause.

Nach Wiederbeginn wurde das Spiel nicht besser. Torchancen gab es kaum, bis dann kurz vor Schluss Henning Vendt bei seiner Aktion im 16er der Süstedter von drei Spielern beobachtet wurde, ihn aber niemand am Torschuss hinderte und er mit einem Schuss ins kurze Eck den Endstand herstellte.

Also: ausser den neuen Pullis ein Satz mit X - das war nix.

 

Fußball 28.03.2019 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen Ü32 I: Halbfinale erreicht

Unsere AH der SG Süstedt/Vilsen I erreichte am vergangenen Dienstag verdient das Halbfinale im Krombacher Kreispokal. Mit 4:2 (1:0) wurde Friesen Lembruch auf die weite Heimreise geschickt. Auf  dem schwer zu bespielenden Boden erzielte Alex Güber nach toller Flanke von Florian Krause per Kopf das 1:0 (15. min). Lembruch war mit Kontern gefährlich und traf einmal Aluminium, als sich die Süstedter Hintermannschaft komplett verschätzte. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus Rechtsaussenposition sorgte Malte Rehnert für die beruhigende 2:0-Führung (40. min), die allerdings nur fünf Minuten hielt. Lembruchs Lars Schaale traf per Distanzschuss zum 1:2 Anschlusstor. Erneut Alexander Güber mit einem abgefälschten Schuss (50. min) sowie Timo Erfurth, der von der Mittellinie alleine aufs Tor zu laufen konnte, da die Abseitsfalle von Lembruch nicht zuschnappte (55. min), sorgten dann für die Entscheidung. Lembruchs zweiter Treffer durch Erhan Goeren (58. min) war lediglich noch Kosmetik. Nun ist man bei der Röper-Elf gespannt, wer im Halbfinale der Gegner sein wird.

Am kommenden Freitag, 29.03.2019 geht es aber zunächst in der Liga weiter; dann ist Dimhausen zu Gast an der Breiten Str.

Fußball 28.03.2019 von Stephan Meyer

2. Herren: Unglückliche Heimniederlage

Als der Schlußpfiff am vergangenen Sonntag erklang, sanken viele Akteure zu Boden oder sahen sich verzweifelt an. Man musste sich schon die Frage stellen, warum man am Ende wieder einmal mit leeren Händen da stand. Nur das Pech dafür verantwortlich zu machen, wäre zu kurz gedacht. Es war sicherlich eine gehörige Portion davon dabei, hinzu kamen unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und ein zu laxer Umgang mit den Chancen, die ohne Frage da waren.

Zunächst geriet die Stellmann-Elf früh in Rückstand. Eine geschenkte Ecke köpfte Torben Seehusen ins Süstedter Tor (3. min). Man schüttelte sich kurz und nach einem tollen Pass erzielte Vico Wünschmann den Ausgleichstreffer (12. min). Bei einem weiteren Tor stand Süstedts stärkster Angreifer dann im abseits und wurde zurück gepfiffen. Kurze Zeit später spielte Vico einen Pass quer vor das Tor, der Ball wurde auch vollstreckt - nur ertönte wieder die Pfeife des Schiris - abseits. Aus Sicht der Süstedter eine klare Fehlentscheidung. So ging es mit 1:1 in die Pause.

Nach dem Wechsel ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Süstedt. Dann wieder ein Pfiff des Schiedsrichters. Sven Troue wurde im Strafraum zu hart angegangen, so dass es Elfmeter für Süstedt hieß - völlig zu recht. Vico Wünschmann legte sich den Ball zurecht, schoß ihn aber genau an die Latte (75. min). Hiermit wurde er zum tragischen Helden des Spiels, hatte er zuvor auch bereits zwei Großchancen im Eins gegen Eins gegen Lahausens Keeper Nico Eggers liegen lassen.

So kam es wie so oft. In der 85. Minute bestrafte Sebastian Deters einen Fehler der Süstedter Hintermannschaft und traf zum 2:1 für die Gäste. Süstedt II ziert somit das Tabellenende der 3. KK Nord.

Fußball 04.03.2019 von Oliver stellmann

2. Herren: Erfolgreiches Testspiel beim SV Dreye

Am Sonntag, dem 03.03.2019 spielte unsere 2. Herren das erste Testspiel zur Rückrunden-Vorbereitung beim SV Dreye. Bei ungemütlichem Wetter konnten unsere Jungs das Spiel mit 2:1 (0:0) für sich entscheiden. Beide Tore erzielte Vico Wünschmann.

In dem Test wurden gleich mehrere Spieler ausprobiert, die in der Rückrunde neu dazustoßen oder mal zur Aushilfe zur Verfügung stehen: Ersatztorwart Fynn Cordes stand seit langem mal wieder zwischen den Pfosten und bewies, dass wir jederzeit auf ihn zurückgreifen können. In der Abwehr gab Steffen Troue nach 1,5jähriger Pause wegen eines Kreuzbandrisses sein Comeback und konnte ebenfalls überzeugen. Eine absolute Bereicherung in unserem Spiel war Dogan Arslanlar, der ebenfalls aufgrund eines Kreuzbandrisses die Hinrunde verpasste und jetzt endlich wieder den Takt im Mittelfeld bestimmte. Ex-Trainer Thomas Wiesner mischte erst als Spieler und zum Ende als Trainer mit, er wird bei Engpässen immer mal zur Verfügung stehen. Besonders freuen wir uns, dass gleich 3 Winterneuzugänge ihre Premiere bei unserer 2. Herren feierten: Moritz Blome, Marven Voits und Maximilian Nurzei konnten bereits zeigen, dass sie eine Verstärkung für unsere Fußballsparte sein werden, alle drei haben auf jeden Fall das Potenzial, später auch bei der 1. Herren anzugreifen. Weiter waren dabei: Moritz Ehlers, Jan Troue, Sven Troue, Artem Schröder, Lukas Mehnert, Vico Wünschmann, Jonas Bär, Kai Janowski.

Vielen Dank an den SV Dreye für ein fair ausgetragenes Testspiel. 

Fußball 31.10.2018 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen II Ü 50: 6:0 zum Zweiten

Zweites Heimspiel in Folge - zweites 6:0. Nachdem zuvor die SG Sudweyhe bezwungen wurde, konnte das Meyer-Team nun auch die SG Heiligenfelde mit gleichem Ergebnis nach Hause schicken.

Heiligenfelde stellte sich von Beginn an mit allen Spielern hinten rein, so dass eine gewisse Geduld erforderlich war, um zum Erfolg zu kommen. Da aber fast alle Gegner so agieren, hat sich das Team gut auf diese Spielweise eingestellt. Jan Schütte hatte dann den Dosenöffner in der Hand, als er einen vom Heiligenfelder Torwart zu kurz abgewehrten Ball abstauben konnte (8. min). Ganze drei Minuten später konnte dann Jörn Meyer das 2:0 nachlegen; bei seinem Schuß sah der Keeper nicht gut aus. Nach toller Vorarbeit von Lionello Brandolino musste Schütte dann nur noch seinen Fuß hinhalten, um sein zweites Tor zu erzielen (20. min). Das war auch der Pausenstand. Stephan Meyer. der dieses Mal nicht selbst auflief, wechselte zwei Mal - der Druck seines Teams hielt an. In der 40. Minute wurde Jan Schütte im Strafraum gefoult, den fälligen 8-Meter verwandelte Jörn Meyer sicher. In der 53. Minute wollte Heiligenfeldes Keeper testen, wie gut er dribbeln kann, verzettelte sich aber gegen Lionello Brandolino, der keine Probleme hatte zum 5:0 einzuschieben. Den Schlußpunkt setzte dann erneut Jan Schütte, nachdem er schön von Thomas Kues angespielt worden war, mit einem Schuß aus der Drehung.

Nach diesem ungefährdeten Sieg geht es nun am kommenden Mittwoch, 07.11.2018 gegen die eigene erste Mannschaft in Vilsen. Anpfiff ist dort um 19:30 Uhr.

Fußball 31.10.2018 von Stephan Meyer

1. Herren: 1. Herren landet Kantersieg

Am vergangen Sonntag trat unsere 1. Herren zu Hause gegen die zweite Vertretung des TuS Syke an. Bei der Syker Mannschaft, welche den 12. und damit vorletzten Tabellenplatz belegt, handelt es sich eigentlich und die dritte Mannschaft aus der 4. Kreisklasse, wodurch die Vorzeichen für unsere Mannschaft gut standen. Trainer Bernd Boschen mahnte aber, dass man dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

So begann unsere Elf konzentriert und bereits kurz nach dem Anpfiff war der Ball im Syker Tor, doch der Schiedsrichter entschied vorher auf Abseits. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren und spielte munter weiter, so konnte Jonas Wunder in der 4. Minute das 1:0 markieren. Nur 6 Minuten später folgte sein zweiter - und so viel sei vorweggenommen - nicht sein letzter Streich. Nach einem klasse Pass von Nihad Garaf konnte es ganz alleine auf den Torwart zulaufen und einschieben. In der Folge verflachte das Spiel etwas, fand aber zu den größten Teilen in der Syker Hälfte statt. In der 37. Minute konnte Jonas dann sein drittes Tor und damit einen Hattrick erzielen. Er fasste sich auf der rechten Seite ein Herz, ging an mehreren Gegenspielern vorbei in den Strafraum und vollendete gekonnt – 3:0, was gleichzeitig auch der verdiente Pausenstand war. Syke hätte sich aber auch nicht beschweren dürfen, wenn dieser 2 Tore höher ausgefallen wäre.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur bis zur 52. Minute, ehe der zur Halbzeit eingewechselte Hannes Puvogel eine torreiche zweite Halbzeit eröffnete. Einen Foulelfmeter konnte er zwei Mal verwandeln, nach dem bei seinem ersten Versuch einige Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen waren. In der 56. Minute war es dann erneut Jonas, der bei einem Freistoß von Nihad am höchsten stieg und den Ball ins Tor köpfte. In der 60. Minute war es dann wiederum Hannes, welcher den Ball vom linken Strafraumeck oben rechts in den Winkel zum 6:0 schlenzen konnte. Syke kam dann in der 63. Minute zum Ehrentreffer, nach dem unsere Jungs eine Ecke nur unzureichend klären konnten. Der Ball landete bei Artur Hayrapetyan, welcher aus 16 Metern zentral vor dem Tor nicht lange überlegte und mit seinem satten Schuss ins Tor traf. Aber nur eine Zeigerumdrehung später stellte Jonas mit seinem 5. Tor den alten Abstand wieder her. In der Folge hatte Hannes noch zwei Gelegenheiten, doch ein Ball landete nur am rechten Pfosten und eine direkte Abnahme mit links aus der Luft ging knapp am Tor vorbei. In der 83. Minute wurde Hannes dann sträflich im 16er von einem Syker zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nihad zum 8:1 oben rechts. Den Schlusspunkt des Spiels setzte in den 89. Minute dann Sufi Kalantar, welcher vor dem Spiel mit einem neuen Haarschnitt für Aufsehen sorgte. Er konnte nach einer Ecke den Abpraller aus dem Rückraum flach unten links im Tor unterbringen.

Am Ende steht ein 9:1 Sieg für unsere Jungs, bei dem die Zuschauer zu keiner Zeit Angst haben mussten, dass die Punkte aus Süstedt entführt werden. Die Mannschaft zeigte über 90 Minuten ein konzentriertes Spiel und hat nun alle bisherigen 11 Spiele der Hinrunde gewonnen, wodurch sie weiterhin verdient auf dem 1. Platz der Tabelle mit 50:12 Toren steht.

Am Sonntag geht es dann zu der ersten Vertretung des TuS Syke, welche nach 11 Spielen erst eine Niederlage (ansonsten 7 Siege und 3 Unentschieden) verbuchen konnte, bei 44:15 Toren. Anpfiff ist um 14 Uhr im Waldstation Syke. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung, um die Hinrunde zu krönen.

Fußball 27.10.2018 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen II Ü 50: Kantersieg gegen die SG Sudweyhe/Dreye

Auch unsere Ü 50 II grüßt weiter als Tabellenführer. Mit 6:0 (2:0) wurden die Gäste aus Sudweyhe auf die Heimreise geschickt. Das Meyer-Team übernahm von Beginn an das Zepter, der Gegner stand tief und wollte so lange wie möglich das 0:0 halten und über Konter zum Erfolg kommen. Dieses Vorhaben ging nur bis Minute 26 auf, da erzielte Jens Rajes aus dem Gewühl heraus das 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff eroberte Stephan Meyer einen Ball in der Sudweyher Hälfte, den dann Frank Fasche auf Frank Pellmann spielen konnte, der ganz abgeklärt zum 2:0 einschoß. Nach der Pause das gleiche Bild. Sudweyhe ganz tief in der eigenen Hälfte und ein Süstedter Team, das den Druck nach wie vor hoch hielt. Stephan Meyer erzielte in der 42. Minute einen sehenswerten Treffer, in dem er einen Paß von Frank Pellmann mit dem Rücken zum Tor direkt ins lange Eck beförderte, nur zwei Minuten später verwandelte er einen Freistoß von kurz vor dem Strafraum. Für die letzten beiden Treffer sorgte Malte Hilsenbeck, der sowohl in Minute 47 als auch 60 richtig stand, um zu kurz abgewehrte Bälle der Sudweyher abzustauben.

Nächster Auftritt ist nun am 30.10.2018 um 19:30 Uhr in Süstedt gegen die SG Heiligenfelde.

Fußball 27.10.2018 von Stephan Meyer

1. Herren: 10. Spiel - 10. Sieg

Unglaublich, die Serie hält. 10 Spiele, 30 Punkte bei einem Torverhältnis von 41:11. Diese Serie wirkt schon ein wenig unheimlich. "Wir wollen die Serie so lange wie möglich mitnehmen. Aktuell geht es den Gegnern nur darum, der Erste zu sein, der Süstedt schlägt", so Bernd Boschen nach der Partie in Fahrenhorst. Und: wenn man ehlich ist - im Laubwaldstadion wäre es auch fast so weit gewesen. Fünf Minuten vor Schluß hieß es 2:2 und die dritte Vertretung der TSG war dichter am Dreier als Süstedt. Doch wenn man oben steht, hat man das Glück auf seiner Seite und natürlich einen Jonas Wunder, der sich in der 88. Minute nicht zweimal bitten ließ und die sich ihm gebene Schusschance zum 3:2 nutzte. Es kam sogar noch besser - Bjarne Meyer krönte seine starke Leistung (er hatte vom Vortag noch 90 Minuten in der A-Jugend in den Beinen) mit dem Treffer zum 4:2. Es war ein Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck. So war der Jubel am Ende groß.

Auch der Start war gelungen. Süstedt übernahm das Kommando und ging durch Jonas in Minute 13 mit 1:0 in Führung; Nihad hatte ihn schön eingesetzt. Doch ab dem Zeitpunkt gab man das Spiel mehr und mehr aus der Hand und Marten Brauer musste ein bis zweimal zur Stelle sein. In der 25. Minute war er machtlos; Siebo Janssen traf zum Ausgleich. Nach der Pause schenkte dann TSG Keeper Christopher Loch dem TSV einen Foulelfmeter, in dem er Rateb Safi über den Haufen lief. Nihad Garaf verwandelte mit einem satten Schuss unter die Querlatte. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn eine verunglückte Flanke von Jan Philipp Tappert senkte sich ins lange Eck zum 2:2 (61. min). Wer weiß, wie es gelaufen wäre, hätte Seckenhausen 8 Minuten später die Führung erzielt, doch in dieser Doppelchance retteten erst Marten und dann Mirco Müller den Nachschuss auf der Linie.

Das Ende ist bekannt. Am 28.10.2018 geht es nun um 15 Uhr auf heimischem Geläuf um den nächsten Dreier. Zu Gast ist der TuS Syke II.

Fußball 08.10.2018 von Stephan Meyer

1. Herren: Torreiches Spiel in Sudweyhe

Am vergangenen Freitag trat unsere 1. Herren bei der 3. Herren des TUS Sudweyhe an. Bei trockenen 16 Grad herrschten auf dem Sudweyher Kunstrasen perfekte Voraussetzungen für ein gutes Fußballspiel. Trotz einiger Ausfälle und angeschlagener Spieler konnte Trainer Bernd Boschen eine starke Mannschaft auf den Platz bringen.

In den ersten Minuten gab es kaum gefährliche Torchance auf beiden Seiten. Es war eher ein Abtasten beider Mannschaften, welche auf die Fehler der jeweils anderen Mannschaften warteten. So passierte in der 13. Minute unserer Mannschaft im Aufbauspiel ein Fehlpass, welchen Sudweyhe eiskalt auszunutzen wusste. Einen schnellen Pass in den Lauf der Nr. 30 Hannes Creutzmann konnte dieser im 16er verarbeiten. Er ging noch an unserem Schlussmann Marten Brauer vorbei und hatte dann keine Probleme mehr einzuschieben. Im Folgenden wusste Sudweyhe clever zu verteidigen, wodurch keine Gefahr für ihr Tor entstand. So brauchte es in der 34. Minute erneut ein Ballverlust im Aufbauspiel, der zu einem Tor führte, dieses Mal aber auf der anderen Seite. Unsere Jungs eroberten den Ball und spielten schnell links außen durch. Der Sudweyher Torwart kam heraus, aber Andre Schäfer konnte stark den Ball gegen ihn behaupten. Er legte quer zu Jonas Wunder, welcher von der 16er Kante ins leere Tor verwandeln konnte – 1:1. Nur 4 Minuten später hätte Jonas sogar schon erhöhen können, nachdem er von Sufi schön freigespielt wurde, doch sein flacher Abschluss ging knapp links am Tor vorbei. In der 43. Minute wusste dann Sudweyhe aus einem Ballverlust unserer Jungs im Mittelfeld Kapital zu schlagen. 18 Meter vor unserem Tor kam Lukas Lüdeke an den Ball, hatte zu viel Platz und konnte so einen satten Schuss auf das Tor von Marten bringen. Dieser schlug unhaltbar unten rechts ein. Erneute Führung für Sudweyhe. Süstedt schüttelte sich nur kurz und konnte so zwei Zeigerumdrehungen später wiederholt ausgleichen. Der Ball kam von der rechten Grundlinie zu Andre an die 16er Kante. Allein gelassen konnte er den Ball von dort oben rechts im Tor unterbringen. Und Süstedt wusste noch vor der Halbzeit nachzulegen. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte kombinierte sich unsere Mannschaft schnell durch die Sudweyher Hälfte. Am Ende spielte Andre knapp vor dem Strafraum zu Rateb Safi, welcher den Ball kurz mitnahm und dann gekonnt abschloss. Der Ball touchierte noch den linken Pfosten, ehe er ins Tor ging. Somit war das Spiel gedreht. Dieses 3:2 war gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit konnte Süstedt die Fehler größtenteils abstellen und so kam Sudweyhe nicht gefährlich vors Tor. Unsere Elf kontrollierte das Spielgeschehen und konnte in der 60. Minute durch Jonas auf 4:2 erhöhen. Nach dem Bjarne Meyer den Ball auf die linke Seite zu Vico verlagert hatte, spielte dieser den Ball in den Fünfmeterraum, wo Jonas lauerte und sein zweites Tor an diesem Abend erzielte. In der 69. Minute war es dann Vico, der nach einem Ballverlust auf die Reise geschickt wurde und keine Mühen hatte am Torwart vorbei zum 5:2 in die kurze Ecke einzuschieben. Erneut Vico hatte in der 77. Minute die Chance auf 6:2 zu erhöhen, nach dem der Sudweyher Schlussmann einen Schuss von Jonas stark parieren konnte. Doch sein Abschluss aus spitzem Winkel ging am Tor vorbei. Das Spiel schien entschieden, ehe Sudweyhe kurz vor Schluss mit einem Doppelschlag die Partie noch einmal spannend gestalten konnte. Zunächst traf Nicolai Duif in der 85. Minute nach einem Angriff über die linke Seite. Marten konnte den ersten Schuss aus kurzer Distanz noch super halten, doch der Ball prallte genau vor die Füße des Sudweyhers Angreifers und so musste dieser nur noch einschieben. Nur zwei Minuten später wurde es noch brenzliger. Nach einer scharfen und kraftvollen Flanke von links berührte ein Süstedter Verteidiger den Ball noch unglücklich, so dass Ball im Tor einschlug. Auf einmal stand es nur nach 5:4. Sudweyhe versuchte jetzt noch einmal alles, doch das Tor fiel auf der anderen Seite. In der 92. Minute flankte Vico einen Freistoß aus dem Halbfeld in der 16er. Der Sudweyher Torwart kam nicht entschlossen genug heraus und so konnte Jonas den Ball per Kopf über den Torwart hinweg ins Tor befördern. Der 6:4 Entstand!

Am Ende gewinnt unsere Elf zwar durchaus verdient, aber auch Sudweyhe zeigte keine schlechte Leistung. Vor allem als Zuschauer hatte man bei diesem Spiel sicherlich seinen Spaß. Für unsere Mannschaft geht am Sonntag um 15:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TV Stuhr III weiter. Der Aufsteiger steht derzeit mit 1 Punkt auf dem letzten Tabellenplatz, sollte aber sicherlich nicht unterschätzt werden!

Fußball 01.10.2018 von Anne Krueger

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen Ü32 I: Verdiente Niederlage in Stuhr

Eine verdiente Niederlage musste unsere Ü 32 I am Freitag auf Kunstrasen in Stuhr hinnehmen. Mit dem frühen Pressing des Gegners und dem ungewohnten Platz kamen die Süstedter das ganze Spiel nicht zurecht. Während die Stuhrer Mannschaft Ball und Gegner laufen ließ, wusste sich die Röper Elf meist nur mit langen Bällen zu helfen. In schöner Regelmäßigkeit ( 14´, 29´, 44´, 48´, 56´ Min.) erzielte der Gegner seine Tore, wobei der Sieg durchaus hätte höher ausfallen können. Doch Dank Keeper Sven Böhm, der einige Hochkaräter vereiteln konnte, blieb es letztendlich beim 5:0. Timo Erfurt ( Rippenprellung ) und Simon Aust ( Grippe ) haben sicht  trotz Verletzung/Krankheit der Mannschaft zur Verfügung gestellt!! Vielen Dank dafür!!!

Zurück 1 3 4 5
Beitragsarchiv