header
Fußball 18.11.2020 von Oliver stellmann

Wir suchen neue Schiedrichter/innen...

Viele Veranstaltungen wird es aufgrund der Corona-Situation im Januar nicht geben. Vielleicht ist das eine gute Zeit für potentielle Schiedsrichter, eine Lizenz zu erwerben. Vorteile:

  • Steuerfreies Nebeneinkommen.
  • Man kommt auf den Sportplätzen rum.
  • Man lernt neue Menschen kennen.
  • Gerade junge Schiedsrichter lernen, Verantwortung zu übernehmen. Vorteil bei beruflichen Bewerbungen.
  • Kostenloser Eintritt auf allen Sportplätzen.
  • Die Ausrüstung übernimmt der TSV Süstedt.
  • Kostenfreie Mitgliedschaft beim TSV Süstedt.

Wir brauchen Schiedsrichter!!! Allgemein, damit Fußball, wie wir ihn kennen, überhaupt gespielt werden kann und insbesondere für den TSV Süstedt, da uns Schiedsrichter fehlen, wir jedes Jahr Strafen bezahlen und wir auch für unsere Jugendmannschaften eigene Schiedsrichter stellen müssen.

Macht bitte Werbung für das Schiri-Amt, ob bei den Jugendlichen ab 14 oder bei den ehemaligen Fußballern, die ihrem Sport gerne treu bleiben möchten. Bitte weitersagen!!!

Leitet diesen Aufruf bitte in den Mannschaften und im Umfeld der Mannschaften (Eltern, Freunde der Spieler/innen) weiter. Wir würden uns auch freuen, wenn wir mal eine Schiedsrichterin melden könnten.

Bei Fragen wendet Euch bitte an Erhard Stellmann (unser Schiedsrichter-Beauftragter), an Steffen Troue (Spartenleiter) oder Andrea Nolte (Jugendleiterin).

Erhard Stellmann

04240 1510

stellmann-suestedt@t-online.de

Steffen Troue

0157 83937057

steffen.troue@gmx.de

Andrea Nolte

0175 5200494

andreaunds.nolte@gmail.com

Fußball 13.09.2020 von Oliver stellmann

Erfolgreiches Wochenende unserer Herrenfußballer

Heute schloss unsere 1. Herren ein erfolgreiches Wochenende am zweiten Spieltag nach der Corona-Pause mit einem 1:0-Heimsieg gegen den TSV Ristedt I ab. Zuvor trennten sich unsere 3. Herren und der TSV Martfeld II im Samtgemeinde-Derby mit einem 1:1-Unentschieden.

Bereits am Freitag siegten unsere 2. Herren knapp mit 1:0 in Neubruchhausen und unsere Alte Herren zeitgleich zu Hause mit 2:1 gegen die SG Gessel / Ristedt / Bramstedt.

Zusätzlich gewannen am Mittwoch die SG Bruchhausen-Vilsen Ü50 mit 6:1 gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst Ü50 und am Freitag die SG Bruchhausen-Vilsen Ü40 mit 3:0 in Rathlosen, beide Teams mit Süstedter Beteiligung.

Insgesamt 16 Punkte in 6 Spielen!!! Weiter so, Männer!!!

Einzig unsere Frauen in der SG Asendorf/Süstedt unterlagen heute dem SV Mösen-Scharrendorf zu Hause mit 0:5 - Kopf hoch, Mädels!!! Die Saison ist noch lang...

Fußball 04.08.2020 von Oliver stellmann

1. Herren: Trainingsauftakt am 04.08.2020

Nach langer Corona-Pause und einer darauf folgenden Zeit mit freiwilligen Lauf- und Balleinheiten lud Trainer Simon Röper seine Mannschaft am 04.08. zum offiziellen Start der Vorbereitung zur Saison 2020/2021. Die Spieler zeigten in dieser Einheit direkt, wie ihnen das Training gefehlt hat, alle hängten sich voll rein.

Fußball 27.10.2019 von Christopher Ostermann

3. Herren (7er): Spielbericht Punktspiel SV Heiligenfelde III vs TSV Süstedt III am 27.10.2019

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es heute in den Nachbarort Heiligenfelde, wo wir mit unserem Stammkader auf einen Gegner trafen, von dem im Vorfeld bereits bekannt war, dass er Fußball spielen kann.

 

Bei insgesamt heiteren, aber windigen Verhältnissen und einem matschig-holprigen Platz war es allgemein schwierig, klare Bälle zu spielen, der Gegner mit Heimvorteil nutzte dies zu einigen Torabschlüssen, welche zwar überwiegend von unserer Katze im Tor vereitelt wurden, doch nach einer knappen Viertelstunde kam es nach einer Ecke zum 0:1.

 

Bis zur Halbzeit kamen wir auch ein paar Mal vor das gegnerische Tor, doch es fehlte oft auch nach einem guten Solo-Dribbling der letzte entscheidende Schritt, sodass der gegnerische Keeper zu diesem Zeitpunkt noch unbeeindruckt seine 0 verwalten konnte.

 

Zur 2. Halbzeit wurde wieder fließend gewechselt, sodass auch nicht 100%ig fitte Spieler ihre Einsätze bekamen und sich dann auch wieder regenerieren konnten, um das ganze Potenzial der Mannschaft effektiv in die Waagschale zu werfen. Leider kam es schon nach wenigen Minuten zum 0:2, nachdem zunächst Abwehr und Torwart die Schüsse abwehren konnten, doch eine selbstbewusste Offensive der Gegner setzte nach und konnte somit einnetzen.

 

In der Folge waren wir etwas abgefrühstückt, und als wir nicht aufpassten, stahl sich ein Gegenspieler nach einer langen Flanke rechts außen vorbei und erzielte das 0:3. Bei durchaus spielrelevantem Wind konnten wir dann allerdings antworten durch einen Schuss unseres Abwehrrecken Steffen Nolte, der einen gegnerischen Pass abfing und einfing aus der eigenen Hälfte nach vorne klotzte. Der gegnerische Torwart stand weit vor dem eigenen Tor, und dank des Gegenwindes fiel der Ball dann noch runter und zum 1:3. Der gegnerische Torwart musste selbst darüber lachen. Nicht das erste Mal, dass uns so eine Art Distanzschuss zum Tor verhalf.

 

Ermutigt wollten wir es nun versuchen, uns trotz Rückstand in die Partie zurück zu kämpfen, doch die weiteren Torabschlüsse waren nicht präzise genug, nach vorne war der Druck nicht ausreichend, wir hatten alle Füße voll damit zu tun, hinten Schlimmeres zu verhindern, das Kräfteverhältnis war zugunsten von Heiligenfelde ausgerichtet. Zwei gelbe Karten gegen uns legten letztlich Zeugnis davon, dass wir manchen Vorstoß des Gegners etwas rustikaler unterbinden mussten, auch wenn die jeweiligen Aktionen alles Andere als unverhältnismäßig waren. Leider misslang ein Klärungsversuch einer Flanke in den Strafraum und so kam es zu einem Eigentor zum Endstand von 1:4.

 

Alles in allem war das Ergebnis schließlich gerechtfertigt. Unsere Abwehr ist grundsätzlich kompakt, doch schon kleine Unstimmigkeiten werden bestraft, so wie das im Fußball halt so ist. Nach vorne fehlte es an der nötigen Entschlossenheit, aber der Platz war auch nicht ohne Tücken, einmal zack zack stop and go und man lag schon am Boden, da glitt einem manche Großchance über den Schlappen.

 

Doch wir lassen uns nicht entmutigen, wir haben alle Spaß daran, mit der Mannschaft aufzulaufen, im Vergleich zu unserer Anfangsphase sind solche Ergebnisse bei einer Niederlage nicht die Welt. Die bisher ungebrochene Siegesserie bei Heimspielen vor Augen blicken wir nun alles in allem optimistisch auf des letzte Spiel diesen Jahres am kommenden Mittwoch Abend gegen den MTV Riede III.

Fußball 03.06.2019 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen II Ü 50: Ungeschlagen Staffelmeister

Am vergangenen Samstag fand das letzte Ligaspiel unserer Ü 50 II gegen die eigene erste Mannschaft statt. Am Ende hieß es 3:2 (2:2) für den bereits feststehenden Staffelmeister der Kreisklasse Nord. Das Team von Stephan Meyer fand schwer in die Partie und geriet mit 0:1 in Rückstand, Torschütze war Jens Rajes. Fast im Gegenzug gelang Jan Schütte der Ausgleich, als er den Ball mit dem Knie über die Linie drückte. Ein schöner Spielzug über Andreas Lull brachte die "Erste" wieder in Führung; Peter Grabs konnte vollstrecken. Doch erneut Jan Schütte, dieses Mal nach schönem Pass von Jörn Meyer, glich aus.

Der Druck der Zweiten wurde in der zweiten Halbzeit größer und nach toller Vorarbeit von Ralf Thiermann erzielte Carsten Hillmann-Köster den Treffer zum 3:2-Endstand.

Im Anschluß feierte das Team gemeinsam eine sehr erfolgreiche Saison, die aber noch nicht ganz zu Ende ist. Am 07.06.2019 muss das Meyer-Team jetzt noch in Goldenstedt antreten, um dort um den Kreismeister-Titel zu spielen. Es wäre schön, wenn der eine oder andere Fan sich mit auf den Weg macht.

 

Fußball 03.06.2019 von Stephan Meyer

2. Herren: Klassenerhalt perfekt!

Der letzte Spieltag lief für unsere zweite Herren so, wie wir es uns erhofft haben. Der Klassenerhalt des Teams von Oliver Stellmann wurde perfekt gemacht. Daran änderte auch die 2:5 (1:4) Heimniederlage gegen den bereits feststehenden Meister und Aufsteiger TSV Bassum II nichts mehr. Das Team, dass das Hinspiel noch mehr als deutlich verloren hatte, hielt trotz der hohen Temperaturen gut dagegen. Die Bassumer Führung durch Joel-Maxim Gillner konnte Dennis Kaminski in der 10. Minute ausgleichen.Gillner, der unbedingt Torschützenkönig werden wollte, schraubte sein Torkonto mit den Treffern zwei und drei in dieser Partie höher. Kevin Bergmann sorgte für den 1:4-Halbzeitstand.

Nach der Pause schaltete Bassum, das mit 10 Spielern angetreten war, einen Gang zurück und Süstedt kam, erneut durch Dennis Kaminski, zum 2:4 Anschlußtreffer.

Den Schlußpunkt setzte erneut Kevin Bergmann mit einem satten Schuß in den Winkel.

Fußball 03.06.2019 von Stephan Meyer

1. Herren: Aufstieg!!!! - Was für ein Finish!!!

Das war nichts für schwache Nerven! Was zur Winterpause niemand für möglich gehalten hatte, trat ein - der letzte Spieltag der Saison mußte entscheiden, wer neben Gessel in die 1. Kreisklasse aufsteigt - Asendorf oder Süstedt? Die bessere Ausgangsposition hatte Asendorf, das drei Tore vor unserem Team lag - vor diesem Spieltag.

Früh kam die Nachricht, dass der TSV Schwarme in Asendorf mit 1:0 führte und auch unser Team zielte schnell und gut: André Schäfer traf zum 1:0 in Minute 5. Sufi Kalantar, nach Pass von Bjarne Meyer, erhöhte auf 2:0 (23.min). Süstedt drückte weiter und weiter. Zwei Treffer wurden wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannt; desweiteren wurde ein klarer Foulelfmeter nicht gegeben. Es ging mit 2:0 in die Pause - Asendorf hatte in der 34. Minute ausgeglichen - dort also 1:1 zur Halbzeit.

In Minute 46 wurde Jonas Wunder im Strafraum gelegt; Nihad Garaf verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0. Mohamed Khodor legte bereits drei Minuten später mit dem 4:0 nach. Dann der Doppelschlag aus Asendorf - das Team war durch zwei Standards mit 3:1 in Führung gegangen. Jetzt brauchte die Boschen-Elf Tore und die wurden geliefert. Bjarne Meyer marschierte durch die Syker Abwehr und vollstreckte zum 5:0 (60. min), Nihad Garaf erzielte das 6:0 (63. min) und Sufi Kalantar das 7:0 (70. min). Jetzt war Süstedt nach Toren vorne. Als das 7:1-Anschlußtor durch Tim Bunselmeyer fiel (86. min), stellten sich alle die Frage, ob es nochmals eng werden würde. Yannick Schwarzer wischte diese Frage aber postwendend mit seinem Treffer zum 8:1-Endstand (87. min) weg. Der Rest war nur noch pure Freude und Feiern. Endlich wieder in der 1. Kreisklasse!!!

Fußball 04.05.2019 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen Ü32 I: Neue Aufwärmhoodies - aber Niederlage gegen die SG Gessel/Ristedt

"Danke Schön" an die Firma Schierloh Engineering und Söhnke Schierloh für die tollen neuen Aufwärmhoodies für unsere Ü 32. Sie waren das positive Highlight des Spieltags am 03.05.2019.

So gut wie die Sweatshirts sah unser Team nämlich zu keiner Zeit gegen die SG Gessel/Ristedt, das Schlusslicht der Tabelle, aus. Letztlich verlor die Röper-Elf das Spiel nicht unverdient mit 1:2 (1:1).

Das Spiel auf wenig hohem Niveau plätscherte so dahin, als der Gesseler Schlussmann eine Flanke von Christian Röper eigentlich schon gefangen hatte, sich dann aber überlegt, den Ball ins Netz zu werfen - 1:0 für die SG Süstedt. Dann hätte es kurze Zeit später eigentlich einen Freistoß für Alex Güber geben müssen, der Schiri aber entschied auf Freistoß für Gessel. Dieser segelte in den Strafraum und die Süstedter Abwehr war nicht entschlossen genug, zu klären - logische Folge: Einschlag im langen Eck und 1:1 zur Pause.

Nach Wiederbeginn wurde das Spiel nicht besser. Torchancen gab es kaum, bis dann kurz vor Schluss Henning Vendt bei seiner Aktion im 16er der Süstedter von drei Spielern beobachtet wurde, ihn aber niemand am Torschuss hinderte und er mit einem Schuss ins kurze Eck den Endstand herstellte.

Also: ausser den neuen Pullis ein Satz mit X - das war nix.

 

Fußball 28.03.2019 von Stephan Meyer

SG Süstedt/Bruchhausen-Vilsen Ü32 I: Halbfinale erreicht

Unsere AH der SG Süstedt/Vilsen I erreichte am vergangenen Dienstag verdient das Halbfinale im Krombacher Kreispokal. Mit 4:2 (1:0) wurde Friesen Lembruch auf die weite Heimreise geschickt. Auf  dem schwer zu bespielenden Boden erzielte Alex Güber nach toller Flanke von Florian Krause per Kopf das 1:0 (15. min). Lembruch war mit Kontern gefährlich und traf einmal Aluminium, als sich die Süstedter Hintermannschaft komplett verschätzte. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus Rechtsaussenposition sorgte Malte Rehnert für die beruhigende 2:0-Führung (40. min), die allerdings nur fünf Minuten hielt. Lembruchs Lars Schaale traf per Distanzschuss zum 1:2 Anschlusstor. Erneut Alexander Güber mit einem abgefälschten Schuss (50. min) sowie Timo Erfurth, der von der Mittellinie alleine aufs Tor zu laufen konnte, da die Abseitsfalle von Lembruch nicht zuschnappte (55. min), sorgten dann für die Entscheidung. Lembruchs zweiter Treffer durch Erhan Goeren (58. min) war lediglich noch Kosmetik. Nun ist man bei der Röper-Elf gespannt, wer im Halbfinale der Gegner sein wird.

Am kommenden Freitag, 29.03.2019 geht es aber zunächst in der Liga weiter; dann ist Dimhausen zu Gast an der Breiten Str.

Fußball 28.03.2019 von Stephan Meyer

2. Herren: Unglückliche Heimniederlage

Als der Schlußpfiff am vergangenen Sonntag erklang, sanken viele Akteure zu Boden oder sahen sich verzweifelt an. Man musste sich schon die Frage stellen, warum man am Ende wieder einmal mit leeren Händen da stand. Nur das Pech dafür verantwortlich zu machen, wäre zu kurz gedacht. Es war sicherlich eine gehörige Portion davon dabei, hinzu kamen unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und ein zu laxer Umgang mit den Chancen, die ohne Frage da waren.

Zunächst geriet die Stellmann-Elf früh in Rückstand. Eine geschenkte Ecke köpfte Torben Seehusen ins Süstedter Tor (3. min). Man schüttelte sich kurz und nach einem tollen Pass erzielte Vico Wünschmann den Ausgleichstreffer (12. min). Bei einem weiteren Tor stand Süstedts stärkster Angreifer dann im abseits und wurde zurück gepfiffen. Kurze Zeit später spielte Vico einen Pass quer vor das Tor, der Ball wurde auch vollstreckt - nur ertönte wieder die Pfeife des Schiris - abseits. Aus Sicht der Süstedter eine klare Fehlentscheidung. So ging es mit 1:1 in die Pause.

Nach dem Wechsel ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Süstedt. Dann wieder ein Pfiff des Schiedsrichters. Sven Troue wurde im Strafraum zu hart angegangen, so dass es Elfmeter für Süstedt hieß - völlig zu recht. Vico Wünschmann legte sich den Ball zurecht, schoß ihn aber genau an die Latte (75. min). Hiermit wurde er zum tragischen Helden des Spiels, hatte er zuvor auch bereits zwei Großchancen im Eins gegen Eins gegen Lahausens Keeper Nico Eggers liegen lassen.

So kam es wie so oft. In der 85. Minute bestrafte Sebastian Deters einen Fehler der Süstedter Hintermannschaft und traf zum 2:1 für die Gäste. Süstedt II ziert somit das Tabellenende der 3. KK Nord.

Zurück 1
Beitragsarchiv